Finanzierung

Kosten und Nutzen stimmen überein

Der finale Kostenteiler ist derzeit noch nicht geregelt. Dieser wird mit den Generellen Projekten abschliessend erarbeitet und mit der Genehmigung der Generellen Projekte durch den Bundesrat bewilligt.

Mit Festlegung der Bestvariante für den Zubringer Güterbahnhof wurden jedoch die Grundsätze des Kostenteilers definiert. Der Bund trägt die Aufwendungen für die 3. Röhre Rosenbergtunnel, die Pannenstreifenumnutzung (PUN), das Projekt Tunnel Feldli und den Kreisel. Die Region – das heisst die Kantone St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden, die Stadt St.Gallen und die Gemeinde Teufen – kommt für die Kosten für die Anschlüsse an die Stadt und den Tunnel Liebegg auf.

«Unsere Region hat die einmalige Chance, mit einem vergleichsweise geringen Kostenbeitrag den Verkehrsengpass St.Gallen zu beseitigen.»

Offene Fragen zur Finanzierung?

Zu den häufig gestellten Fragen